Wie Sie sich durch eine mobil optimierte Webseite von der Konkurrenz abheben

DACH_Blog_MbilOptimierteWebseiten.jpg

Das Smartphone hat die Welt verändert. Wir benutzen es täglich, beruflich und privat, um mit anderen zu kommunizieren oder nach Informationen zu suchen. Mittlerweile verwenden rund 1,2 Milliarden Menschen weltweit das Internet per Smartphone. Um diese Zielgruppe zu erreichen, muss Ihre Webseite an das neue Format angepasst werden. Ob Friseurmeister, Autohändler oder Facharzt: Auch Dienstleister und lokale Unternehmer kommen heutzutage nicht mehr ohne eine eigene Webseite aus. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Seite für mobile Nutzer attraktiver machen - und überprüfen Sie die aktuelle Qualität Ihres Internetauftritts mit unserer 10-Punkte-Checkliste.

Die mobil optimierte Webseite geht vor allem auf das Nutzerverhalten ein. Überlegen Sie, was Ihnen selbst besonders wichtig ist, wenn Sie im Netz surfen - Ihre Antwort wird ähnlich wie die Ihrer eigenen Zielgruppe ausfallen:

"Eine mobil optimierte Webseite sollte sich schnell und reibungslos öffnen lassen und wenig Schnickschnack wie aufpoppende Fenster oder Videos beinhalten. Die gesuchten Informationen sollten übersichtlich geordnet und in einer einfachen und nachvollziehbaren Sprache verfasst worden sein."

Stimmen Sie dieser Aussage zu? Dann geht's Ihnen genauso wie der überwiegenden Mehrzahl Ihrer Kunden: Auch diese möchten schnell und sicher finden, wonach sie suchen.

Mehr Tipps wie Sie Ihre Leser, neben der Optimierung Ihrer Webseite, online ansprechen und zu Neukunden für Ihr Unternehmen werden lassen, finden Sie hier:

Digitalisierung für Unternehmer

Namen sind nur Schall und Rauch? Nicht ganz ...

Jede Webseite braucht einen Namen - doch was wie eine Binsenweisheit klingt, ist auf den zweiten Blick häufig komplizierter, als gedacht. Denn oft sind Namen, die Ihr Unternehmen auf den Punkt bringen, bereits an Mitbewerber vergeben worden. Wenn Sie etwa ein neues Brautmodengeschäft in einer Kleinstadt - nennen wir sie einfach mal Musterstädtchen - ist es gut möglich, dass die Adresse 'Brautmodengeschäft Musterstädtchen' schon vergeben ist. An dieser Stelle ist Ihre Kreativität gefragt, um den richtigen Grad zwischen Relevanz für Ihre Kunden und Abgrenzung von der Konkurrenz zu finden.

Stellen Sie Ihre Informationen so strukturiert wie möglich zur Verfügung

Wer suchet, der findet - so lautet ein gängiges Sprichwort. Allerdings wünschen sich die meisten Menschen in den Zeiten des Internets, dass sie bei ihrer Suche so schnell wie möglich ans Ziel kommen und eben genau damit nicht zuviel Zeit verschwenden müssen.

Angenommen, Sie sind auf der Suche nach einem Restaurant: Was interessiert Sie am meisten? Die Öffnungszeiten, der Ort und die Speisekarte. Manche Restaurantanbieter gehen deshalb davon aus, es sei eine clevere Idee, bereits gleich auf der Hauptseite all diese Informationen bereitzustellen - was leider ein Trugschluss ist. Denn hier möchte sich der Nutzer zunächst einmal nur einen groben Überblick verschaffen und zudem emotional angesprochen werden, wie etwa mit einem schönen Layout oder einem ansprechenden Bild.  Eine Fülle an Informationen baut an dieser Stelle a) keine Emotionen auf und wirkt b) auf den Leser eher abschreckend.

Insbesondere für mobil otpimierte Webseiten ist weniger häufig mehr. Da der Bildschirm deutlich kleiner ist als beim Desktop, werden die Informationen darauf komprimierter angezeigt. So wirkt die Seite schnell überladen. Die Hauptseite sollte demnach in erster Linie der Navigation dienen und ist wie eine Art Willkommensgruß zu verstehen. Auf den Unterseiten können Sie dann Ihre Informationen je nach Bereich strukturiert zusammenfassen.

Sorgen Sie dafür, dass die Kundensuche nicht zur Glückssache wird

Sie haben eine ansprechende Hauptseite mit gut strukturierten Unterseiten - großartig!

Doch das ist noch nicht alles. Selbst wenn der Aufbau für Ihre mobil optimierte Webseite tadellos ist: Achten Sie auch darauf, dass eine intelligente Such-Funktion die Besucher bei Bedarf optimal unterstützt.

Der heutige Internet-Nutzer möchte in der Regel alle Informationen möglichst schnell finden und Sie sollten ihm dabei soweit wie möglich entgegenkommen. Wie? Ganz einfach: Sorgen Sie dafür, dass die Such-Funktion auf der Hauptseite Ihres Internetauftritts so schnell und einfach wie möglich zu finden ist - entweder als Teil der Menüleiste oder aber im oberen Seitendrittel. Bedenken Sie zudem, dass Ihre Zielgruppe oft von unterwegs die Suchfunktion bedient und eine Eingabe dadurch oft mit Rechtschreibfehlern einhergeht. Richten Sie demnach für Ihre Suchergebnisse eine Fehlertoleranz ein.

Warum ist der Wiedererkennungswert so wichtig für meine mobil optimierte Website?

Berühmte Marken werden überall sofort von jedem erkannt - von einem weltweit bekannten Sport-Häckchen über höchst populäre technische Produkte, die mit einem angebissenen Apfel als Logo punkten. 

logo_quiz.jpg

Ok, sie werden wohl nicht (sofort) der nächste Steve Jobs werden, aber auch Ihre Marke kann etwas dafür tun um es den großen Vorbildern nachzumachen. Damit sich die Besucher an Ihre Webseite erinnern, muss diese nicht nur mit einem ansprechenden Design und einer übersichtlichen Struktur aufwarten. Erleichtern Sie es Ihren Lesern zudem sich auch an den Aufbau Ihrer Seite zu erinnern. Denn eine erfolgreiche mobil optimierte Website steigert ihren Wiedererkennungswerte besonders durch eine intuitive und einfache Bedienerfreundlichkeit. Wählen Sie zudem einen passenden Slogan und Bildmotiv, das Emotionen weckt, um den Wiedererkennungswert zusätzlich zu fördern. 

Ihre Checkliste

Die folgende 10-Punkte-Checkliste, hilft Ihnen dabei zu überprüfen wie gut die Qualität Ihrer aktuellen Webseite aus Nutzerperspektive wirklich ist und in welchen Bereichen Sie ggf. noch Verbesserungen vornehmen müssen:

  1. Verwenden Sie einen großen und leicht lesbaren Text auf allen Seiten?
  2. Sind Ihre Grafiken komprimiert und mit einer höhen Auflösung versehen?
  3. Laden die Inhalte Ihrer Webseite in unter 5 Sekunden?
  4. Verwenden Sie ein gut strukturiertes und ansprechendes Layout?
  5. Kann sich Ihr Layout flexibel an verschiedene Endgeräte anpassen?
  6. Beinhaltet Ihre Webseite eine intelligente Suchfunktion?
  7. Haben Sie die Anzahl an Pop-Up-Fenstern auf ein Minimum reduziert?
  8. Vermeiden Sie die Verwendung von selbststartenden Videos?
  9. Sorgen Sie für einen passenden Wiedererkennungswert?
  10. Hat der Name Ihrer Webseite einen direkten Bezug zu Ihren Leistungen?

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, sind Sie optimal vorbereitet, um bei der mobilen Aufbruchsstimmung gemeinsam mit Ihren Kunden die Veränderungen in der digitalen Welt erfolgreich für Ihren Internetauftritt zu nutzen. Unterstützung beim Auf- sowie Ausbau Ihrer Online Präsenz finden Sie hier: 

Jetzt loslegen