5 Zeitmanagement Tipps für Freiberufler: So kommen Sie pünktlich in den Feierabend

Zeitmanagement_Freiberufler.jpg
 

Zeitmanagement ist für Freiberufler oft eine echte Herausforderung. Schließlich muss nicht nur die eigentliche Arbeit erledigt werden, sondern auch die Buchführung und Verwaltung. Viele Freiberufler sind aus diesem Grund gestresst und kaum in der Lage, den Feierabend zu genießen. Mit diesen 5 Zeitmanagement Tipps zeigen wir, wie es trotzdem gelingen kann: 

Das Problem erkennen

Wenn Sie freiberuflich arbeiten, dann kennen Sie dieses Problem: Nicht nur, dass noch Aufgaben für Kunden erledigt werden sollen, Sie müssen sich auch um die Akquise neuer Kunden kümmern, die Buchhaltung machen und nach Möglichkeit den Rest der Woche verplanen. Das ist nicht einfach und überfordert viele Freiberufler vor allem am Anfang.

Das mit dem Begriff "Selbstständig" nicht immer selbst und ständig gemeint sein kann, hat leider noch immer nicht jeder verstanden. Ohne die passenden Zeitmanagement Tipps steuern Sie auf einen veritablen Burnout hin, welcher Ihnen dauerhaft Schaden kann: Beruflich sowie privat. Mit unseren sechs Zeitmanagement Tipps können Sie sich das Leben deutlich vereinfachen, Ihre Aufgaben effektiv erledigen und danach den wohl verdienten Feierabend genießen, wie es sein sollte:

1. Die Woche beginnt mit ihrer Planung

Sie alleine wissen, wie viele Stunden Sie pro Woche für die Arbeit an Kundenprojekten investieren müssen, damit sich Ihr Geschäft lohnt. Diese Stunden müssen die Basis Ihrer Kalkulation sein. Dementsprechend sollten Sie am Anfang der Woche die Stunden, die für das rein operative Geschäft genutzt werden müssen, auf die Arbeitstage verteilen. Richten Sie sich feste Arbeitsblöcke ein, in denen Sie sich ausschließlich um die Belange Ihrer Kunden kümmern können. Diese Planung sollten Sie in jedem Fall einhalten, damit Sie eine Grundstruktur in Ihre Arbeit bekommen und Ihre Kunden zufriedenstellen können.  

2. Feste Zeiten für Organisatorisches

Da Sie während der oben beschriebenen Arbeitsphasen nach Möglichkeit nur an Projekten arbeiten sollten, ist es angebracht in dieser Zeit weder ans Telefon zu gehen, noch Ihre Emails abzurufen. Nehmen Sie sich aus diesem Grund regelmäßige Pausen, in denen Sie Ihre Nachrichten abrufen und gegebenenfalls beantworten können. Je nach Branche, können die Länge und Häufigkeit dieser Zeitblöcke variieren.

Durch den Einsatz von Software-Lösungen, wie zum Beispiel der Online Terminbuchung, können Sie Störungen während der Arbeitsphasen weiter minimieren. Ihre Kunden können selbstständig Termine buchen, zu Zeiten die Sie individuell an Ihren Arbeitsalltag anpassen können, wodurch Sie seltener Ihre Projektphasen unterbrechen müssen und trotzdem keine wichtigen Anfragen potenzieller Neukunden verpassen. 

Ja, ich möchte mehr  Informationen erhalten

3. Seperate Termine für Akquise und Buchhaltung

Auch die Akquise neuer Kunden und die notwendige Buchhaltung müssen Sie in Ihren Arbeitstag integrieren. Aus diesem Grund sollten Sie auch diese Termine in Ihrer Planung berücksichtigen. Wenn Sie die Buchhaltung immer dann machen, wenn Sie gerade ein wenig Zeit haben, dann werden Sie schnell in Arbeit ertrinken.

Durch feste Blöcke, in denen Sie sich ausschließlich um die Buchhaltung kümmern, können Sie viel Zeit und Nerven sparen. Legen Sie solche Arbeiten auf keinen Fall in den Feierabend. Denn dieser sollte Ihnen als Freizeit dienen und Ihnen bei der Entspannung, als Vorbereitung auf den nächsten Tag, helfen.

Zeitmanagement Tipps für Freiberufler: So kommen Sie pünktlich in den Feierabend

4. Delegieren Sie wenn möglich

Auch als Freiberufler muss man nicht alles selbst erledigen. Überlegen Sie sich, welchen Teil Ihrer Arbeit Sie delegieren könnten. Wenn beispielsweise die Buchhaltung enorm viel Zeit in Anspruch nimmt, können Sie diese Aufgabe eventuell an einen Experten übertragen?

Diese Dienstleistung kostet zwar Geld, doch wenn Sie überlegen, wie viele Stunden Sie mit der Buchhaltung verbringen und Ihren Stundenlohn einrechnen, kann dies zu erstaunlichen Ergebnissen führen. In den meisten Fällen, liegen die Kosten für den Buchhalter deutlich unter den entgangenen Gewinnen durch die vergeudete Zeit. Probieren Sie es aus! 

5. Bleiben Sie flexibel

Diese Tipps scheinen auf den ersten Blick Ihren Alltag stark einzuengen und wenig Raum für Flexibilität zu lassen. Doch eher das Gegenteil ist der Fall. Denn Sie können die verschiedenen Blöcke problemlos verschieben. Wichtig ist nur, dass Sie eine feste Wochenübersicht beibehalten über alle Aufgaben, die es zu erledigen gilt.

Wenn einzelne Blöcke Ihnen zu wenig Raum lassen, ändern Sie einfach die Reihenfolge. Da jeder Mensch unterschiedlich arbeitet, können Sie die Zeitmanagement Tipps problemlos an Ihren Alltag anpassen. Nehmen Sie sich beispielsweise einen ganzen Tag, an dem Sie die Buchhaltung machen und neue Kunden gewinnen. Sie müssen nur an den folgenden Tagen der Woche das vorgenommene Arbeitspensum erreichen können.

Kurzgesagt 

Wenn Sie diese Zeitmanagement Tipps beherzigen und sich somit mehr Gedanken um die Strukturierung Ihres Arbeitstages machen, werden Sie überrascht sein, wie leicht sich jeder Tag planen und organisieren lässt. So bleibt genügend Zeit für einen halbwegs pünktlichen und entspannten Feierabend, ganz ohne schlechtes Gewissen.